NOVA SCOTIA - KANADA

von Sandra Westermann

Kanada Sandra Westermann Fotografie-3.jpg

Nachdem wir mit unseren beiden Kindern in den letzten Jahren meistens Urlaub an Nord- und Ostsee gemacht haben, war es nun mal wieder Zeit für einen größeren Urlaub.

Wir lieben weite Landschaften und unberührte Natur. Massentourismus und Pauschalreisen sind nicht unser Ding. Deshalb war auch sofort klar, dass unsere erste große Fernreise als Familie nicht in einem Fünf-Sterne-All-Inklusive-Hotel in der Karibik endet! 

Dass es ein Roadtrip mit einem Wohnmobil werden sollte, das wussten wir sofort und nach kurzer Zeit hatten wir unser Reiseziel festgelegt.

Wir haben vor mehreren Jahren schon einmal den Westen Kanadas erkundet, und jetzt sollte der Osten folgen. Genauer gesagt, ein kleiner Teil von Ostkanada, nämlich Nova Scotia und Prince Edward Island. 

Für drei Wochen war ein 25Fuß-Wohnmobil unser Zuhause, mit dem wir insgesamt 3600 Kilometer gefahren sind.

Von Hamburg aus flogen wir über Island nach Halifax. Ab Halifax fuhren wir die Lighthouse Route über Lunenburg Richtung Yarmouth, von dort ging es an der Bay of Fundy entlang in Richtung Minas Bansin mit einem Abstecher nach Digby und Long Island. Rund um das Minas Bansin verbrachten wir ein paar entspannte Tage, bevor wir einen dreitägigen Abstecher nach Prince Edward Island machten. Mit der Fähre ging es anschliessend zurück nach New Glasgow und von dort aus fuhren wir nach Cape Breton Island am berühmten Corbot Trail entlang. Ganz im Norden fuhren wir natürlich rauf nach Meat Coaf. Danach fuhren wir über Louisbourg und Sheerbrooke Village wieder zurück nach Halifax.

Ein Highlight jagte das andere, denn Nova Scotia hat landschaftlich sehr viel zu bieten. Endlose, menschenleere Strände mit teilweise skurril aussehenden Steilküsten mit Höhlen, Felsen und Klippen, Leuchttürme, Wasserfälle, idyllische Fischerdörfer mit ihren bunten Häusern und viele Wälder. Und ganz viele Trails, die man „bewandern“ kann.

Ganz besonders schön war der Skyline-Trail auf Cape Breton Island. Nach einer längeren Wanderung wurden wir mit einer wunderbaren Aussicht über das Meer und die Berge belohnt. Von dort oben konnten wir sogar Wale im Meer schwimmen sehen.

Mit den Walen hatten wir jedoch noch eine weitere Begegnung, denn während einer Bootstour tauchten vier Buckelwale neben unserem Boot auf begleiteten und eine Weile.

In Kanada haben uns aber nicht nur Flora und Fauna mehr als beeindruckt, sondern auch die Menschen, die dort leben. Wir haben überall nur liebe, nette Leute getroffen und man kam sofort ins Gespräch. Die Kanadier sind sehr freundlich, haben uns während unseres Urlaubs viele Reisetipps gegeben und uns viele interessante Dinge über ihr Land erzählt, die nicht in jedem Reiseführer stehen.

 Es war ein fantastischer Urlaub mit ganz vielen neuen Eindrücken. Auch unsere Kinder waren beeindruckt und ich behaupte, dass sie in diesem Urlaub ein bisschen was für´s Leben gelernt haben.

Eins steht auf jeden Fall fest: Es war sicherlich nicht unser letzter Urlaub in Kanada!


SWF.png

SANDRA WESTERMANN

Sandra lebt mit ihrer Familie in Norddeutschland und arbeitet seit sechs Jahren als Fotografin. Sie fotografiert hauptsächlich Hochzeits- und Businessreportagen. Sie liebt das Meer und raue Landschaften.

Ihre große Leidenschaft ist das Reisen in nordische Länder. Am liebsten im Camper oder im eigenen Bulli.

www.sandrawestermannfotgrafie.de